Unsere Bilanz der letzten 6 Jahre:


 

  • unter Bürgermeister Rolf Beuting wurden mehr Projekte für sozialverträgliches Wohnen gestartet als unter drei Bürgermeistern zuvor (mehr dazu);

  • als Voraussetzung für die Schaffung bezahlbarer Wohnungen ist auf unsere Initiative hin die Richtlinie zur sozialgerechten Bodennutzung, das sog. Kooperative Baulandmodell in Kraft (mehr dazu);

     

  • der Wirtschaftsstandort Murnau wurde gestärkt und erfuhr durch das Innovationsquartier einen erheblichen Prestige-Gewinn (mehr dazu);

  • auf unseren Antrag vom 19.1.2014 hin wurde im September 2014 ein Fachbüro mit der Erstellung eines Masterplans für die flächendeckende Breitbandversorgung in Murnau beauftragt. Der Breitbandausbau fand Eingang in die (im Rahmen der Haushaltsplanung im März 2015 erstellte) Prioritätenliste (mehr dazu);

  • mit dem Ausbau des Fernwärmenetzes, der Etablierung eines Energiekonzepts und der energetischen Sanierung gemeindeeigener Gebäude sind wir auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Kommune ein gutes Stück weiter gekommen (mehr dazu);

  • Es war richtig, sowohl die Erzeugung wie auch den Transport (Netz) dem EON-Konzern bzw. der Bayernwerk AG nicht allein zu überlassen (mehr dazu);

     

  • das Radwegekonzept fördert den Umstieg vom Verbrennungs-Kfz auf ein klimafreundliches Verkehrsmittel und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Mobilitätsplan „Murnau mobil 2025“ (mehr dazu);

     

  • mit dem Erhalt des Moloparks, der Sanierung des Rathauses und der Neugestaltung des Platzes zwischen KTM und alter Post – inzwischen auf unseren Antrag hin „Ödön von Horvath-Platz“ - sowie des Schützenplatzes wurden wichtige Beiträge zu Pflege und Erhalt des Ortsbildes geleistet;